Mittwoch, 27. Juli 2022

Maghreb, Arabische Welt, Ost-Afrika, Türkei, Mittelost bis Ost-Asien: Geschichte, Minderheiten, Länderauswahl A-Z - (aktualisiert)

 LÄNDER UND REGIONEN (A-Z)

>>> ARABISCHE HALBINSEL, Maghreb und NAHER OSTEN >>> 
>>> Der Maghreb mit Algerien, Tunesien und Marokko

                                 

ÄGYPTEN
Das Land am Nil in der Spannung zwischen Antike und Moderne


Bibliotheca Alexandrina -
Worte an der Wand (wikipedia.en)


ÄTHIOPIEN und ERITREA

Die Felsenkirche Bet Gyiorgis in Lalibela (wikipedia)


AFGHANISTAN
Wakhan Nationalpark in Badachschan (Afghanistan, wikipedia)


ALGERIEN, siehe  >>> MAGHREB

ARMENIEN, siehe: Orientalisches Christentum



DSCHIBUTI / DJIBOUTI
Assalsee (Dschibuti) – Wikipedia
Assal-See in Djibouti (wikipedia: Dschibuti)

  • Djibouti - das Paradox am Horn von Afrika
    Le paradoxe Djibouti (Gérard Prunier, Le Monde Diplomatique, juillet 2020)

GEORGIEN-
Kakasusregion im Spannungsfeld
Metechi-Kirche in Tiflis (wikipedia - Georgien)


HONGKONG
Southern Kowloon and Victoria, Hongkong (wikipedia.en)





INDIEN
Metro-Station Mumbai (wikipedia.en)


INDONESIEN


Masjid Agung, Große Moschee von  Semarang, Zentraljava (wikipedia)



IRAK
Bagdad: Haifa-Straße über den Tigris (wikipedia)


Pascal Magusyan (dir.): 
Mesopotamia – Une aventure patrimoniale en Irak
 - Paris: Première Partie 2020



Christen im Irak sind keine „Ungläubigen“ und erst recht keine „Polytheisten“: Das hat der chaldäische Patriarch Raphael I. Sako einmal mehr betont. Der Kardinal aus Bagdad wird nicht müde, die Christen als Einheimische im Irak darzustellen, die schon vor der Entstehung des Islam an Euphrat und Tigris (Vatican News, 07.06.2022)
Cathedral of Our Lady of Sorrows in Baghdad (wikipedia.en)
Wiederaufbau von Kirchen im Irak als Hoffnungssignal
(Judith Neurink, Qantara.de, 11.04.2022)
IRAN (Persien)
 - Faszinosum einer 2500 jährigen Geschichte >>>




ISRAEL, siehe auch: PALÄSTINA


Tel Aviv - Blick von Jaffa (Wikipedia) 
JAPAN
Fuji vom Shōji-See aus, dazwischen der Berg Ōmuro
Der Vulkan Fuji  vom Shōji-See aus,
dazwischen der Berg Ōmuro (wikipedia)



JEMEN
Jemenal-Hadschara
mit den typischen jemenitischen Fassadenanstrichen (wikipedia)
  • Jemen aktuell (FAZ Dossier) 
  • Jemen 
    [Aus Politik und Zeitgeschichte (APuZ), 70. Jg., Nr. 1-3/2020 (06.01.2020)]
  • Jemen - erschütternde Bilanz 2017  (Open Democracy, 09.01.2018)
  • Der Kampf um die eigene Identität - Seit 2015 herrscht in Jemen Krieg. Nun befürchten manche, dass auch die jemenitische Kultur von den Kriegsparteien gekapert wird. Ob Kaffee, besondere Vogelarten oder Drachenblutbäume: Jemeniten haben viel zu verlieren.  (Dunja Ramadan, Qantara.de, 15.03.2022)


JORDANIEN
Bildergebnis für Jordanien Petra wikipedia
Palastgrab in der Felsenstadt Petra (wikipedia)

KOREA 
Der Tempel Haeinsa, UNESCO-Weltkulturerbe (Wikipedia: Südkorea)


LIBANON
Der Uhrenturm auf dem Sāhat an-Nadschma oder Place de l’Étoile:
eines der Wahrzeichen Beiruts (wikipedia)

 


Samir Kassir : Histoire de Beyrouth (2012)






Atlas du Liban. Les nouveaux défis
 
 - أطلس لبنان - تحديات جديدة
(2018 - Open Edition)


 

Le Liban, une Le Liban. Une exception menacée : en 100 questions (2020) questions(2020)



MAGHREB mit ALGERIEN, MAROKKO und TUNESIEN 


MALAYSIA
Jamek-Moschee, Kuala Lumpur (wikipedia.en)

MAROKKO >>> MAGHREB

MYANMAR / BURMA
Auseinandersetzungen im Horizont ethnischer und religiöser Vielfalt
Shwedagon Pagoda 2017.jpg
Shwedagon-Pagode in Rangun  (wikipedia.en)

NEPAL


Bhaktapur palais 55 fenetres.JPG
Königspalast in Bhaktapur, Durbar Square (wikipedia.en)


Die Hape-Kerkeling-Klinik von Shanti
in Kathmandu-Tilganga, mit Apotheke, Ambulanz und
Einrichtungen zur Ausbildung und Beschäftigung 





OMAN
Altstadt von Muscat und Festung (wikipedia)

Präsentation am Stand des Sultanats Oman, Frankfurter Buchmesse 2018

PAKISTAN 
 
Faisal-Moschee in Islamabad (wikipedia)


PALÄSTINA
Church of the Nativity (Bethlehem, 2008).jpg
Bethlehem: Geburtskirche (Wikipedia)



SAUDI-ARABIEN
Die Prophetenmoschee in Medina
mit dem Grab des Propheten Mohammed
(wikipedia.en: Saudi Arabia)
SOMALIA


SÜDASIEN
Südasien – Wikipedia
Südasien (wikipedia)

Jamal Malik --- Islam in South Asia. Revised, Enlarged  and Updated Second Edition - Reihe: Handbook of Oriental Studies. Section 2 South Asia, Band: 7 Leiden: Brill 2020, xiv, 732 pp.


SÜDKOREA - >>> KOREA


SYRIEN

Innenhof der Omayyaden-Moschee in Damaskus (wikipedia)


THAILAND
Bangkok-Panorama (wikipedia)


Tempel Wat Bang Phra in Bangkok (wikipedia)



TAIWAN (Republik China)
Bildergebnis für Taiwan Bilder"
Taipeh, Taiwan (wikipedia.en)




TIBET
Potala-Palast in Lhasa (Wikipedia: Tibet)



TÜRKEI  / OSMANISCHES REICH


Istanbul: Sultan-Ahmed-Moschee (Blaue Moschee) - wikipedia


TUNESIEN >>> MAGHREB


Lizenz


Keine Kommentare: