Sonntag, 11. Dezember 2016

Udo Tworuschka: Praktische Religionswissenschaft als dialogische Wegbereitung


Udo Tworuschka (*1949), engagierter Religions-wissenschaftler 
und Religionspädagoge,
zielt mit seiner Arbeit
darauf ab,
dass der Religionswissenschaft insgesamt mehr Aufmerksamkeit zukommen sollte. 



 Als Praktische Religionswissenschaft dient sie der Vermittlung und Erweiterung des  Verständnisses von Religion und  Religionen. 
-----------
Bahnbrechend  war Tworuschkas Zusammenarbeit mit dem Kölner Orientalisten Abdoldjavad Falaturi. Beginnend 1986 entstand hier über mehrere Jahre die erste kritische Analyse von Schulbüchern zum Islam, und zwar nicht nur in Deutschland, sondern auch in einigen  europäischen Ländern. An der Universität Jena lehrte er als Professor für Religionswissenschaften von 1993 bis 2011. Als Autor und Herausgeber vieler Bücher - oft in Verbindung mit seiner Frau Monika - haben seine Veröffentlichungen eine doppelte Zielrichtung: 
Vertiefung und Erweiterung von Sachkompetenz bei der Begegnung mit anderen religiösen Traditionen und Umsetzung dieser Erkenntnisse in die Praxis von Schule und allgemeiner Bildung.
Neben der Vorstellung anderer Religionen und wichtigen religionswissen-schaftlichen Konzeptionen sowie bekannten Religionswissenschaftlern ist darum die didaktische Hinführung für Studierende und Interessierte im Sinne des interreligiösen Lernens besonders wichtig. 
Angesichts der vielen Veröffentlichungen von Udo Tworuschka (viele Titel zusammen mit seiner Frau Monika Tworuschka) seien hier vorgestellt: 
Schließlich hier eine kleine Zusammenstellung von Buchbesprechungen: 


Veröffentlichungen zusammen mit Monika Tworuschka:




Kommentar veröffentlichen