Sonntag, 26. September 2021

Sabbat, Feste und Rituale im Judentum (aktualisiert)

Das Heiligungs- und Tagesgebet KADDISCH



Möge der große Name, dessen Name das Universum gebar,
in der Schöpfung widerhallen, jetzt.
Möge diese große Gegenwart
euer Leben und euren Tag lenken
und alles Leben unserer Welt.
und sagt: Ja. Amen
Segen, Segen diesem großen Namen. Jetzt und immer.
So segnen und loben wir Deinen Namen,
preisen und erheben ihn.
Dein Name: Heiliger, Gesegneter.
Du gehst weit über unser Lob,
unser Leid hinaus,
lässt alle Worte, mit denen wir uns helfen,
weit hinter Dir.
Und sagt: Ja. Amen.
Lasst Gottes Namen großen Frieden und großes Leben gebären.
Für uns und alle.
Und sagt: Ja. Amen.
Der, der ein Universum des Friedens geschenkt hat,
schenke uns Frieden,
uns allen, das heißt. Israel.
und sagt: Ja. Amen.

(Nachdichtung durch den Reformarabbiner Don Singer 
und dem Dichter, Übersetzer und Zen-Lehrer Peter Levitt)

Kaddisch in Jerusalem zum Totengedenken am Grab (wikipedia)

--- Der Sabbat ist ein Palast in der Zeit  (Abraham Joshua Heschel) 
--- Jüdische Gebets-Liturgien:
       Jalda Rebling: EAJL - European Academy for Jewish Liturgy 
       Die Europäische Akademie für Jüdische Liturgie in London

--- Planet Wissen: Jüdischer Festkreis

Ludwig Basnizki: Der Jüdische Kalender. Entstehung und Aufbau. 

Frankfurt/M.: Jüdischer Verlag (Suhrkamp) 1998 --- Verlagsbeschreibung

René Bloch: Die Menora der Planeten (Tachles, 20.12.2019)



Menorah - siebenarmiger Leuchter



Lizenz: CC 

Keine Kommentare: