Dienstag, 14. September 2021

Shintoismus und japanische Religiosität --- mit Buddhismus, Konfuzianismus und Christentum (aktualisiert)


Torii am Itsukushima-Schrein, im Hintergrund
 die Insel Miyajima (Wikipedia)

Durch Naturkatastrophen wie Erdbeben und Tsunamis sowie durch die Unfälle in den Atomkraftwerken rückt Japan  immer wieder stark in den Fokus der Öffentlichkeit. Das lässt auch nach den religiösen Mentalitäten dieses Landes im “Fernen Osten” fragen, die teilweise in ungewohntem Licht erscheinen. Zum besseren Verstehen ist es darum nötig, mehr über die Religiosität der Japaner zu erfahren. Für Einführung und Vertiefung in den Shintoismus eignen sich  die folgenden (englischsprachigen) Titel: 
Prozession des kami als Teil des Fukagawa Matsuri Festivals in Tokyo (Wikipedia.en: Shinto)


Die Vielfalt der Religionen Japans prägt die Kultur JapansEs sind Zusammenhänge - cross-cultural - mit dem Shintoismus, der Volksfrömmigkeit (z.B. Jizo Bosatsuund dem Buddhismus. Aber auch der Konfuzianismus und der Neo-Konfuzianismus spielen in Japan eine erhebliche Rolle:

Matsuo Basho: Haibun (2015) --- Cover: München: Piper 2013 --- Kakuzo Okakuro (Insel 2015) 

Japans Bergasketen / Japan's mountain ascetic 
For more than 1,400 years, Yamabushi monks have been walking in Japan's sacred mountains,
believing that this harsh natural environment can bring enlightenment
(Steve John Powell & Angeles Marin Cabello, BBC, 12.05.2021)
Verborgenes Japan: Die alten Rituale der Yamabushi-Einsiedler /
The ancient rituals of the Yamabushi >>> vgl. Shugendo (wikipedia)
Der Asket Kōshō Tateishi in Kumano (Wikipedia.en: Yamabushi)


1. Besondere japanische Feste und Rituale




Erinnerung an Fukushima 2011 - Japanischer Garten in Berlin-Marzahn


2. Literatur-Empfehlungen:
  • Das Imperium der aufgehenden Sonne - 660 v.Chr. - 1603 n.Chr.
    660 av. J.-C. à 1603 - L'empire du Soleil Levant
    (Béatrice Roman-Amat, Herodote.net, 16.10.2019)

  • Einführungen:
    Lotos-Sutra, Nichiren-Buddhismus, Soka Gakkai 
  • HORIN. Vergleichende Studien zur japanischen Kultur. 
    Horin = Dharma Chakra
    = Rad des Gesetzes

    Hg.: EKO-Haus Düsseldorf
    (München: Judicium 1994-2018), 173 S.
  • Lydi Brüll: Die japanische Philosophie. Eine Einführung.
    Darmstadt: WBG 1989, 214 S., Glossar, Personenregister
  • Ulrich Dehn: Religionen in Ostasien
    und christliche Begegnungen.
    Frankfurt/M.: Lembeck 2006
  • Karl Florenz:
    Die historischen Quellen der Shinto-Religion.
    Aus dem Altjapanischen und Chinesischen übersetzt.
    Göttingen: V & R / Leipzig: Hinrich'sche Buchhandlung
    1919, 470 S., Register
  • Bruno Lewin (Hg.): Kleines Wörterbuch der Japanologie.
    Wiesbaden: Harrassowitz 1981, 2. Aufl.
  • Michael Pye (ed.): Exploring Shinto.
    Sheffield: Equinox 2020, 336 pp., illustr.

  • Michiko Yusa: Japanische Religionen. Spannung zwischen Tradition und Moderne.
    Herder spektrum 5865. Freiburg u.a.: Herder 2007
    Ausführliche Rezension in EMBJAPAN 2009
 
 
Japanische Pagode (Buddhismus)
Leicht zu lesende englische Literatur:
  • Journal of Religion in Japan -
    (3 Ausgaben jährlich, Brill)
  • C. Scott Littleton: Understanding Shinto.
    London: Duncan Baird 2002
  • Ian Reader: Religion in Contemporary Japan.
    London: Macmillan 1991
 
Heiwa = japanisch: Frieden




Lizenz: Creative Commons - CC - 








Keine Kommentare: