Samstag, 31. Januar 2009

Papst Benedikt XVI. und die Brüskierung der anderen Religionen


Durch die Wiederaufnahme von aus der Kirche ausgeschlossenen Mitgliedern der Pius-Bruderschaft und des Holocaust-Leugners Bischof Williamson zeigt Papst Benedikt sehr deutlich, dass ihm die Reaktionäre mehr am Herzen liegen als die Impulse einer veränderten Theologie, wie sie etwa in Lateinamerika zu Worte kommt. Hans Küng zieht im Kölner Stadtanzeiger ein beunruhigendes Fazit im Blick auf den Kurs des Papstes.
Das Portal "theology.de" präsentiert eine umfassende Darstellung, wie inzwischen das Verhältnis Vatikan-Judentum belastet ist - mit weiteren Links auch zur Pius-Bruderschaft. Inzwischen haben sich die die Entsetzungsäußerungen und Proteste vervielfacht, wie Tirol-online (tt.com) zeigt.
Kommentar veröffentlichen